Es ist Kürbiszeit!

Nicht weit von Trieste entfernt, liegt mitten im Friaul ein reizendes Dörfchen, das dieses Jahr zur schönsten Ortschaft Italiens gewählt wurde. Es ist ein kleiner mittelalterlicher Ort, der Venzone heißt, berühmt für seinen duftenden Lavendel, seine hohen Mauern und der Atmosphäre vergangener Zeiten ist. Venzone, das in der Antike und im Mittelalter strategischer Ort und Durchgangsbereich war, liegt am Fuße der Julischen Voralpen, nahe der Grenze zu Österreich und Slowenien, umgeben von viel Grün und der Natur.

Dieses Jahr wird, wie jedes Jahr am vierten Wochenende im Oktober das Kürbisfest organisiert, das antike Ursprünge hat, aber erst 1991 wiederaufgenommen wurde – ein Event, das sich diejenigen nicht entgehen lassen sollten, die tief in die lokalen Traditionen eintauchen möchten.

Die Veranstaltung wird am 21. und 22. Oktober 2017 stattfinden, zwei Tage der Festlichkeiten, während der der Kürbis zweifellos der Protagonist sein wird: Die gesamte Ortschaft leuchtet im Licht der Magie und im Zeichen der Geschichte, die Gassen füllen sich mit Adligen, Damen und Rittern, erleuchteten großen und kleinen Fackeln, Fackeln – einer wirklich mittelalterlichen Atmosphäre. Fehlen können dabei weder Musik noch Tanz, Preiswettbewerbe und Feuerschlucker, sowie Verkostung mit Kürbisgerichten, begleitet von ausgezeichneten Weinen.

Bei uns erleben Sie all dass: Neben den Italienischkursen bieten wir ein interessantes Kulturprogramm und sie werden die Möglichkeit haben, in eine magische Atmosphäre einzutauchen, als wären Sie in einem Märchen aus dem fünften Jahrhundert.

Sind Sie bereit, Venzone zu erkunden?

Buche Deinen Italienischkurs in Trieste und tauche ein in ein authentisches Stück Italienische Kultur!

 

 

Italienische Kultur: Osmiza

Die Ankunft des Frühlings bedeute für viele Triester eine einzige Sache: in eine Osmiza zu gehen! Dies ist tatsächlich die ideale Jahreszeit um sich bei einem dieser typischen familiengeführten Lokale aufzuhalten, die entlang des ganzen karsischen Gebiets rund um Triest verteilt sind.

Aber was ist eine Osmiza? Es ist ein Ort, an dem man Weine und typische Produkte (üblicherweise Wurst, Käse und Eier) probieren und kaufen kann, direkt in den Häusern der Bauern, die sie produzieren, die die Öffnung ihres Lokals mit einem Efeuzweig signalisieren.

Der Begriff “Osmiza” kommt vom slowenischen “osem”, was “acht” bedeutet und die Zahl der Tage im Jahr anzeigt, die während der österreich-ungarischen Zeit den Bauern gewährt wurden, um ihre Produkte im Überschuss zu verkaufen. Heute gibt es ungefähr Hundert Osmize, die Öffnungstage sind natürlich mehr, aber sie müssen eine bestimmte Reihenfolge einhalten und nicht alle Osmize sind zur selben Zeit geöffnet. Um zu erfahren, welche geöffnet sind, außer natürlich das Internet zu benutzen, kann man im Carso umherwandern auf der Suche nach einem Efeuzweig!

Diese kleinen Lokale sind unsere bevorzugten Orte, wohin wir die Studenten bringen, um einen Abend in netter anregender Gesellschaft zu verbringen. Unsere Studenten entdecken so echte Italienische Kultur, alte Traditionen der Gegend in magischen Orten, umgeben von der tiefgrünen Natur und im Kontakt mit den einheimischen Bewohnern.

Wir freuen uns, sie auch Dir zeigen zu können!

Buche Deinen Sprachkurs in Norditalien und tauche ein in ein wunderbares  Sprach- und Kulturerlebnis in Italien!

 

 

Radfahren und Natur

 

Triest wird immer ökologischer und im Zeichen der Natur! Es gibt viele neue Fahrradwege, die unsere Stadt kennzeichnen und sie noch schöner und anziehender machen, mittels derer du ein einzigartiges Gebiet entdecken kannst, dich vergnügen kannst und … was nicht schadet, in Form bleiben kannst!

Von San Giacomo, einem der populärsten Viertel von Triest, beginnt ein Weg, der bis zu Draga Sant’Elia reicht, einem Ort des Val Rosandra an der Grenze zu Slowenien: 10 Kilometer, einmal von einer Eisenbahn durchkreuzt, von reiner Schönheit und atemberaubenden Ansichten.

Von Muggia hingegen, einem kleinen Dorf in der Nähe von Triest, beginnt die berühmte “Parenzana” (http://www.parenzana.it/), eine alte Eisenbahnlinie, die 140 Kilometer lang ist und die bis zum heiteren kroatischen Ort Parenzo reicht, der einmal zu Italien gehörte und heute Sitz einer wichtigen italienischen Gemeinschaft ist.

Im Frühling ist es außerdem Zeit für naturalistische Ausflüge zur Entdeckung des Karst, dem Landstreifen an der Grenze zu Slowenien, der Triest umgibt. Dank uns wirst du die Möglichkeit haben, an wunderbaren Ausflügen in Begleitung von erfahrenen naturalistischen Führern teilzunehmen, die dich zum antiken Ort bringen werden, entlang des Rilke-Pfads und des Flusses Timavo: verborgene Orte, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln schwer zu erreichen sind, ein Grund mehr, um mit uns dorthin zu gehen und in Kontakt mit der Natur zu sein

Gratis Flughafen Transfer

Ab diesem Jahr gibt es eine wichtige Neuigkeit für unsere Schüler:

Der Transfer von Venedig und Treviso ist in der Anmeldung inbegriffen. Es wird ein Shuttle-Fahrzeug an den Hauptankunftsorten im Nordosten Italiens, dem Flughafen Venedig-Marco Polo („Marco Polo“) und dem Flughafen „Antonio Canova“ in Treviso zur Verfügung stehen.

Viele Flughäfen verfügen über direkte Verbindungen zu diesen beiden Flughäfen – auch durch Billigflüge. Somit wird die Anreise in unser schönes Triest immer einfacher und preiswerter.

Italienisch für Opernsänger

Eine einmalige Gelegenheit – ausschließlich für Opernsänger, die gerne Italienisch speziell für den Operngesang lernen möchten. Der Kurs findet in Triest statt und umfasst zwei Wochen mit:

Intensivkurs der italienischen Sprache und Kultur

an der renommierten Piccola Università Italiana-Le Venezie, eine Bildungseinrichtung, die vom Bildungsministerium offiziell anerkannt ist und auf eine über 20-jährige Erfahrung im Bereich des Italienischunterrichts zurückblickt.

Kurs zum Thema Interpretation und Regeln des Operngesangs

mit zwei großartigen Interpreten der italienischen Operntradition: Daniela Mazzucato, Sopran und Max Renè Cosotti, Tenore di grazia. Sie werden von dem Pianisten Federico Consoli begleitet.

Phonetikkurs für Opernsänger

mit Professor Roberto Santini, Opernsänger, Regisseur und Dozent für italienische Phonetik im Gesangsbereich. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in Phonetik für ausländische Opernsänger.

Das ganze wird von Nicolò Ceriani, Leiter des Programms und italienischer Opernsänger und Regisseur, koordiniert.

  • Der Gesangsunterricht zur Stimmbildung und die Phonetikkurse für Opernsänger werden an einer speziell hierauf ausgerichteten Einrichtung abgehalten, der Musikschule, in der ein Auditorium und ein Aufnahmeraum für den Gesangsworkshop zur Verfügung steht.Die Unterkünfte befinden sich nur zwei Gehminuten von den Instituten entfernt. Es handelt sich hierbei um voll ausgestattete Mini-Apartments.Daneben steht am ersten Wochenende auch der Besuch einer Abendveranstaltung auf dem Programm (Samstag, 6. August in der Arena von Verona).Folgende Opern sind für den Sommer 2016 einzustudieren:
  • Der Barbier von Sevilla von G. Rossini
  • La Traviata von G. VerdiDie Stimmbildung umfasst ein akribisches Einstudieren der Rezitative, Unterricht in traditioneller Interpretation der Hauptarien sowie Elemente der westlichen Gestik und Schauspielkunst im Gesangsbereich.
    Am Kursende wird am letzten Sonntag für die Gesangsschüler eine abschließende semiszenische Vorführung mit Videoaufzeichnung organisiert. Im Mittelpunkt steht hierbei die Vorführung der im Rahmen der Phonetik-, Gesangs- und Schauspielkurse erzielten Fortschritte.

Das Kursprogramm auf einen Blick:
• Transferservice von und zu den Flughäfen Triest, Venedig und Treviso.
• 40 Stunden Italienischkurs in Kleingruppen von 3 bis 6 Schülern
• 18-stündiger Workshop Operngesang zur Stimmbildung
• Übungsmöglichkeiten in schalldichten Unterrichtsräumen
• 6-stündiger Phonetikkurs speziell für Opernsänger
• Endaufführung mit Videoaufzeichnung
• Übernachtung (15 Nächte)
• Versicherung
• Geführte Besichtigung der Stadt Triest
• Am Wochenende gemeinsame Bildungsfahrt nach Verona mit Eintrittskarten für die Oper Il Trovatore in der Arena von Verona (wahlweise – nicht im Programm enthalten)
• Flugticket und Verpflegung sind nicht im Preis enthalten und müssen von den Schülern selbst bezahlt werden.

Erlebe den Sommer im Segelboot!

Warum nicht Italienisch bei einem Segelkurs lernen?
Unsere Italienisch Sprachschule in Trieste bietet dir eine interessante Gelegenheit dazu: die Techniken dieses Sports in der Segelstadt Italiens par excellence, d.h. in Triest, zu erlernen!
Vielleicht weißt du das nicht, aber Triest ist berühmt für seine Barcolana, das ist eine Segelregatta mit Tradition, die aus der ganzen Welt Fans anlockt. Der Segelsport ist eine der am meisten ausgeübten und beliebtesten Sportarten. Deshalb gibt es in Italien keinen besseren Ort dafür als Triest.
Was können wir dir anbieten? Dank der Zusammenarbeit mit einer ausgezeichneten Segelschule kannst du unter der Anleitung eines qualifizierten Segellehrers, der dich auch später auf gelegentlichen Ausfahrten aufs Meer begleiten wird, individuelle Lektionen buchen, damit du auf lehrreiche und vergnügliche Art die Theorie mit der Praxis verbinden kannst. Die Schule befindet sich in Duino, einem kleinen Dorf, ca. 30 Minuten von Triest entfernt, das du mit öffentlichen Verkehrsmitteln leicht erreichst.

Der Segelkurs für Anfänger, „Inizia a Navigare“, buchbar von Mai bis September, ist ideal für alle, die Studium und Vergnügen während einer wirklich lehrreichen und unvergesslichen Ferienzeit miteinander verbinden möchten.

Öl und Wein in Italien

Der Monat September gilt als der Monat der Landwirtschaft par excellence: der Herbst ist im Kommen, das Land bevölkert sich wieder, die Arbeiten auf den Feldern werden wieder aufgenommen. Genau um diese unlösbare Bindung von Grund auf zu entdecken, die die Italiener an Ihre Erde bindet, organisiert die Piccola Università Italiana sowohl in Triest als auch in Tropea interessante und erfreuliche Exkursionen, die mit der Weinlese verbunden sind, das heißt der Ernte der Weintrauben, und mit der Ölproduktion.

Besonders beliebt bei unseren Studenten sind die Besuche in den Weinkellern, wo man nicht nur an der Weinproduktion teilnehmen kann, sondern auch die Möglichkeit hat, einige der besten Weine der Gegend zu probieren, wie dem triestischen Vitovska oder dem kalabrischen Cirò, um mit dem eigenen Gaumen die Vollkommenheit zu probieren, die uns unsere Erde zusammen mit der enormen Arbeit unserer Produzenten bieten kann.

Sehr faszinierend sind auch die Ausflüge in die Olivenhaine, wo das reine Olivenöl produziert wird, wegen seiner wichtigen Nähreigenschaften auch „gelbes Gold“ genannt. Auch in diesem Fall ist es möglich, an der Produktion und am Probieren teilzunehmen, aber auch Öl von bester Qualität zu günstigen Preisen zu kaufen.

Und wenn du dies alles auf aktivere Art erleben möchtest, gibt dir die Piccola Università Italiana auch die Möglichkeit, persönlich zur Produktion dieser wichtigen italienischen Produkte beizutragen, indem du an der Weinlese oder der Olivenernte teilnimmst. Auf diese Weise kannst du dich wie ein wahrer italienischer Bauer fühlen!

Worauf wartest du um die berühmtesten gastronomischen Traditionen unseres Landes zu entdecken?

Melde Dich heute noch an unserer Italienisch Sprachschule in Trieste an:

ANMELDEFORMULAR TRIESTE

 

Melde Dich heute noch an unserer Italienisch Sprachschule in Tropea an:

ANMELDEFORMULAR TROPEA

Die Jahreszeit des Theaters

Triest ist eine wunderschöne Stadt, die unzählige kulturelle Anregungen bietet, deren wichtigste sicher das Theater mit seinen Darbietungen von Oper, Prosa, Ballett und Konzerten mit klassischer Musik ist.

In Triest gibt es das Opernhaus Giuseppe Verdi, eins der renommiertesten Italiens, erbaut zur Zeit der Habsburger, das bereits ab September ein umfangreiches kulturelles Programm anbietet. Es beginnt am 16. September mit den Konzerten der symphonischen Saison, die im wöchentlichen Wechsel die besten Repertoires der berühmtesten Musiker, wie Ludwig van Beethoven, Pjotr Illjitsch Tschaikowski, Maurice Ravel und Gustav Mahler, vorsieht. Ende November hingegen beginnt wieder die Opern- und Ballettsaison, die wie jedes Jahr Hunderte von Besuchern anzieht und uns dank eines auf internationalem Niveau ausgewählten und immer einwandfreien Orchesters und der Interpreten unglaubliche Emotionen schenkt. Begonnen wird am 25 November mit Rigoletto, einer der berühmtesten Opern unseres großen Giuseppe Verdi und ab dem 14. Dezember mit Lo Schiaccianoci von Tschaikowski.

Ebenfalls in Triest haben wir auch ein bedeutendes Theater für Prosa, Musik und andere Aufführungen, das Theater Il Rossetti, mit seiner reichen Saison an Darbietungen, das dieses Jahr beschlossen hat, mit dem Thema des Kaffees zu beginnen. Das Kaffeehaus ist in der Tat die erste Aufführung in Prosa, die auf „La bottega del caffè“ des berühmten Carlo Goldoni basiert, am dem 26. Oktober im Programm.

Somit fehlt es in Triest nie an kulturellen Ereignissen und sie werden deine Sprachreise befriedigender und lehrreicher denn je machen!

Um das detaillierte Programm des Teatro Verdi zu sehen, hier klicken.

Um das detaillierte Programm des Teatro Rossetti zu sehen, hier klicken.