Bildungsurlaub

Weiterbildung und  lebenslanges lernen sind fundamental im 21. Jahrhundert, denn jede Art von zusätzlicher Qualifikation fördert die Selbstentfaltung des Einzelnen und fördert Karriere und Berufschancen.

Einige deutsche Bundesländer haben in ihrem Arbeitnehmerrecht Weiterbildungsanreize verankert. Diese Form der Weiterbildungsanreize erfolgt in Form von sogenanntem Bildungsurlaub (BU) und stellt somit eine solide und sehr wichtige Säule im deutschen Bildungswesen dar. Die Grundvoraussetzung für die in Anspruchnahme von Bildungsurlaub ist die Anerkennung des Italienisch Sprachkurs in jenem Bundesland, in dem Sie gemeldet sind.

Nachdem es keine einheitlich Regelung bezüglich Bildungsurlaub gibt, klärt Sie Ihr Arbeitgeber darüber auf, ob diese Form der Weiterbildung auch im jeweiligen Unternehmen gefördert wird.

Was ist eigentlich Bildungsurlaub?

Bildungsurlaub gibt Arbeitnehmern die Möglichkeit, sich jährlich an fünf Kalendertagen weiterzubilden.

Bildungsurlaub bedeutet Freistellung von der Arbeit unter Fortzahlung des Arbeitsentgelts zur Teilnahme an anerkannten Instituten. Diese Art von Weiterbildung ist auch in Form einer Sprachreise erlaubt.

Je nach Bundesland sind bestimmte Kriterien und Auflagen von Seiten der Sprachschule zu erfüllen. Die Bundesländer mit Bildungsurlaub prüfen die jeweiligen Sprachschulen und deren Sprachkurse auf folgende Normen:

  • Qualität der Lehrer und Professoren der Sprachschulen
  • Qualität der Sachausstattung der Sprachschulen
  • Qualität der Lernmethode der Sprachschulen
  • Qualität der didaktischen Unterrichtskonzeption in den Sprachkursen

Die zertifizierten Sprachkurse mit diesem Qualitätssiegel können dann als Bildungsurlaub genutzt werden.

Bildungsurlaub fördert die Weiterbildung und die Motivation eines jeden Mitarbeiters!

Freuen Sie sich! Verbringen Sie Ihren Bildungsurlaub am Meer an der Piccola Università Italiana.

Nutzen Sie diese Chance und ermöglichen Sie sich Ihren Italienisch Sprachkurs an unserer Italienisch Sprachschule!

Die Italienisch Sprachkurse an unserer Italienisch Sprachschule wurden bisher von den Bundesländer Hamburg, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein anerkannt. Bei dem Bundesland Hessen gibt es keine offizielle Anerkennung für Sprachschulen im Ausland. Sprechen Sie jedoch mit Ihrem Arbeitgeber, da das Bundesland Hessen zugesichert hat unsere Sprachkurse nach Bedarf trotzdem anzuerkennen.

Anerkannte Sprachkurse für Bildungsurlaub:

Bundesland Hamburg

anerkannter Italienischkurs für Bildungsurlaub

  • 26 Stunden à 55 Minuten pro Woche (Intensivkurs bestehend aus 20 Stunden Hauptkurs in der Minigruppe + 6 Privatstunden Einzelunterricht pro Woche)
  • Dauer: 1-2 Wochen

Bundesland Schleswig-Holstein

anerkannter Italienischkurs für Bildungsurlaub

  • 30 Stunden à 55 Minuten pro Woche (Intensivkurs bestehend aus 20 Stunden Hauptkurs in der Minigruppe + 6 Privatstunden Einzelunterricht pro Woche, zusätzlich zum Intensivkurs müssen 4 Stunden Einzelunterricht dazugebucht werden!)
  • Dauer: 2 Wochen

Bundesland Rheinland-Pfalz

anerkannter Italienischkurs für Bildungsurlaub

  • 26 Stunden à 55 Minuten pro Woche (Intensivkurs bestehend aus 20 Stunden Hauptkurs in der Minigruppe + 6 Privatstunden Einzelunterricht pro Woche)
  • Dauer: 2 Wochen

Bundesland Berlin

anerkannter Italienischkurs für Bildungsurlaub

  • 26 Stunden à 55 Minuten pro Woche (Intensivkurs bestehend aus 20 Stunden Hauptkurs in der Minigruppe + 6 Privatstunden Einzelunterricht pro Woche)
  • Dauer: 2 Wochen

Bundesland Hessen auf Anfrage

anerkannter Italienischkurs für Bildungsurlaub

  • 26 Stunden à 55 Minuten pro Woche (Intensivkurs bestehend aus 20 Stunden Hauptkurs in der Minigruppe + 6 Privatstunden Einzelunterricht pro Woche)
  • Dauer: 2 Wochen

Wichtig: Beachten Sie, dass der Antrag in der Regel 12 Wochen vor Beginn des Sprachkurses bei dem jeweiligen Bundesland zur Bewilligung vorliegen muss.