Italienisch für Opernsänger

Eine einmalige Gelegenheit – ausschließlich für Opernsänger, die gerne Italienisch speziell für den Operngesang lernen möchten. Der Kurs findet in Triest statt und umfasst zwei Wochen mit:

Intensivkurs der italienischen Sprache und Kultur

an der renommierten Piccola Università Italiana-Le Venezie, eine Bildungseinrichtung, die vom Bildungsministerium offiziell anerkannt ist und auf eine über 20-jährige Erfahrung im Bereich des Italienischunterrichts zurückblickt.

Kurs zum Thema Interpretation und Regeln des Operngesangs

mit zwei großartigen Interpreten der italienischen Operntradition: Daniela Mazzucato, Sopran und Max Renè Cosotti, Tenore di grazia. Sie werden von dem Pianisten Federico Consoli begleitet.

Phonetikkurs für Opernsänger

mit Professor Roberto Santini, Opernsänger, Regisseur und Dozent für italienische Phonetik im Gesangsbereich. Er verfügt über umfangreiche Erfahrung in Phonetik für ausländische Opernsänger.

Das ganze wird von Nicolò Ceriani, Leiter des Programms und italienischer Opernsänger und Regisseur, koordiniert.

  • Der Gesangsunterricht zur Stimmbildung und die Phonetikkurse für Opernsänger werden an einer speziell hierauf ausgerichteten Einrichtung abgehalten, der Musikschule, in der ein Auditorium und ein Aufnahmeraum für den Gesangsworkshop zur Verfügung steht.Die Unterkünfte befinden sich nur zwei Gehminuten von den Instituten entfernt. Es handelt sich hierbei um voll ausgestattete Mini-Apartments.Daneben steht am ersten Wochenende auch der Besuch einer Abendveranstaltung auf dem Programm (Samstag, 6. August in der Arena von Verona).Folgende Opern sind für den Sommer 2016 einzustudieren:
  • Der Barbier von Sevilla von G. Rossini
  • La Traviata von G. VerdiDie Stimmbildung umfasst ein akribisches Einstudieren der Rezitative, Unterricht in traditioneller Interpretation der Hauptarien sowie Elemente der westlichen Gestik und Schauspielkunst im Gesangsbereich.
    Am Kursende wird am letzten Sonntag für die Gesangsschüler eine abschließende semiszenische Vorführung mit Videoaufzeichnung organisiert. Im Mittelpunkt steht hierbei die Vorführung der im Rahmen der Phonetik-, Gesangs- und Schauspielkurse erzielten Fortschritte.

Das Kursprogramm auf einen Blick:
• Transferservice von und zu den Flughäfen Triest, Venedig und Treviso.
• 40 Stunden Italienischkurs in Kleingruppen von 3 bis 6 Schülern
• 18-stündiger Workshop Operngesang zur Stimmbildung
• Übungsmöglichkeiten in schalldichten Unterrichtsräumen
• 6-stündiger Phonetikkurs speziell für Opernsänger
• Endaufführung mit Videoaufzeichnung
• Übernachtung (15 Nächte)
• Versicherung
• Geführte Besichtigung der Stadt Triest
• Am Wochenende gemeinsame Bildungsfahrt nach Verona mit Eintrittskarten für die Oper Il Trovatore in der Arena von Verona (wahlweise – nicht im Programm enthalten)
• Flugticket und Verpflegung sind nicht im Preis enthalten und müssen von den Schülern selbst bezahlt werden.